Der Druslach-Bacherlebnisweg

Bei der geführten Wanderung auf dem Druslach-Bacherlebnisweg lernen die Teilnehmer die Schönheit der einheimischen Auwaldlandschaft kennen und erfahren viel Interessantes um Entstehung und Geschichte des Weges. Wir begehen dabei die Wegstrecke vom Beginn des Weges am Bahnhof Lingenfeld bis zu den Grenzsteinen Richtung Westheim und wieder zurück. Die Streckenlänge beträgt insgesamt 9 km.

Bitte tragen Sie festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung.

 

 

 

Leitung:                 Theo Steinbacher

Ort:                        Treffpunkt: Bahnhof Lingenfeld

Termin:                  Samstag, 16. Oktober 2021, 13.00 - ca. 16.00 Uhr

Gebühr:                 7 € für 1 Termin (4 UE)

 

Gemeinsam Pilze sammeln

Auf unserer Exkursion durch den Westheimer Wald lernen wir die Bedeutung der Pilze für das Ökosystem Wald sowie die essbaren und giftigen Gesellen unter den Pilzen kennen.

 

Leitung:                    Förster Volker Westermann

Treffpunkt:                Westheim, Wertholzplatz an der L538 Bellheim-Westheim

Termin 1:                  Freitag, 10. September 2021, 15:00 – ca. 18:00 Uhr

Termin 2:                  Samstag, 9. Oktober 2021, 9:00 – ca. 12:00 Uhr

Gebühr:                    16 € für 1 Termin (4 UE)    

 

Geschichte und Geschichten vom Rhein

Wir leben in einer sehr spannenden Gegend, geprägt vom großen Rheinstrom. Millionen von Jahren haben unsere Landschaft und ihre Gestalt geformt. Bei unserem kleinen Spaziergang durch die Rheinauen in Lingenfeld erfahren Sie, wie die heutige Landschaftsgestalt entstanden ist. Wir begeben uns auf eine kleine Zeitreise, in der wir alte und neue Landschaftsveränderungen und deren Auswirkungen auf die heutige Pflanzenwelt kennen lernen.

Die Strecke führt ca. 2 bis 3 km durch ebenes Gelände, jedoch sollte an festes Schuhwerk gedacht werden!

 

Leitung:                     Susanne Wien, Dipl.-Ing. (FH), Landschaftsarchitektin

Treffpunkt:                 Schranke am Naherholungsgebiet Lingenfeld

Termin:                      Nächster Termin im Frühjahr 2022

Gebühr:                     9 € für 1 Termin (2 UE)

 

Kräuterführung — Bereicherung für unsere Küche aus der Natur

Bei der Kräuterführung erfahren die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung von Naturführer Erwin Stengelin etwas über die Bedeutung von heimischen Kräutern für die Ernährung.

 

Bitte tragen Sie festes Schuhwerk.

 

Leitung:                 Erwin Stengelin, zertifizierter Kräuterpädagoge

Ort:                        Germersheim, Anlegestelle Nachenfahrten / Insel Grün

Termin:                  Nächster Termin im Frühjahr 2022

Gebühr:                 10 € für 1 Termin (3 UE)

 

 

Bienwald – wo Wüste und Sumpf in trauter Nachbarschaft leben
Eine Entdeckungstour durch die gegensätzlichen Lebensräume des Bienwaldes
Der Bienwald bietet die gegensätzlichsten Lebensräume – Gräben, Bäche, Bruchwälder und Sanddünen. Bei unserem Naturerlebnis werden wir die verschiedenen Lebensräume und deren Bewohner erkunden und erfahren, wie sie entstanden sind.
Die Wanderung verläuft durch ebenes Gelände.

 

Leitung:                     Andrea Frech, Zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin und Biosphärenguide Pfälzerwald-Nordvogesen

Treffpunkt:                 Schweighofen

Termin:                      Nächster Termin im Frühjahr 2022

Gebühr:                     13 € für 1 Termin (4 UE) 

 

 

 

Naturoase Privatgarten - Online-Vortrag

Die Medien berichten derzeit sehr häufig über den Rückgang der Vögel und Insekten. Viele Gartenbesitzer würden gerne etwas gegen den Artenschwund unternehmen. Wildpflanzen in den Privatgärten könnten ihm entgegenwirken. Aber dazu gibt es derzeit noch zu wenig Informationen.

 

Der Vortrag „Naturoase Privatgarten“ von Christiane Hilsendegen möchte Anregungen und leicht umsetzbare Tipps geben und vor allem motivieren, der Pflanzen- und Tierwelt und dem Gartenbesitzer eine Naturoase zu schaffen. Die zahlreichen Fotos von Wildpflanzen und Tieren aus dem eigenen Garten der Hobby-Fotografin zeigen eine große Palette dessen, was ein Privatgarten so alles an Natur bieten kann.

 

An eindrucksvollen Beispielen wird anschaulich erklärt, warum es nicht genügt, einfach nur Nistmöglichkeiten oder einen Sommerflieder anzubieten.
Wie man den eigenen Garten mit einheimischen Wildpflanzen und besonderen Strukturen aufwertet, wird in einem Bausteinprinzip dargestellt. Jeder kann so die zu seinem Garten passenden Bausteine finden.
Wichtige Regeln und Tipps zur Zeitersparnis bei der Gartenpflege machen Mut und viel Lust auf einen Naturgarten.

 

 

Leitung:               Christiane Hilsendegen

Termin:                Zusatztermine im Herbst 2021